Outfit: Vintage Mohair Mantel in Crème

Weg von der kurzen Winterjacke, hin zum warmen Oversize Mantel. Aber Vorsicht bei echter Wolle oder Pelzaufsätzen. Da wird auf den Etiketten oft gemogelt.

Material oder Farbe: Was ist wichtiger?

Bei den meisten geht’s beim Wintermantelkauf nur um die Farbe. „Letzes Jahr hatte ich einen schwarzen Mantel, da muss dieses Jahr einer mit Farbe her!“ Das Material wird eher vernachlässigt, dabei wird gerade da den Kund_innen so einiges untergejubelt. Das Argument, dass es bei niedrigem Preis ja gar nicht Pelz sein kann, gilt schon lange nicht mehr. Echter Pelz ist aufgrund der Massentierhaltung sogar günstiger als Kunstpelz. Stiftung Warentest hat 2016 einige Mäntel und Jacken getestet mit dem Ergebnis, dass auch angeblicher Kunstfellbesatz in Wahrheit Echtpelz war.

Auch bei Wolle gibt es genügend Probleme, wie ich bereits in einem Outfit-Post geschrieben habe.

Gebraucht kaufen

Ich habe den crèmefarbenen Wollmantel gebraucht gekauft. Er ist aus Mohair Wolle, daher würde ich ihn nie neu kaufen. Generell kann ich es wirklich empfehlen, Wintersachen Second Hand zu kaufen. All die Wollpullover und Glitzerkleidchen, die nur zu Weihnachten getragen werden. Und dann erst die Jacken und Mäntel, die im Jahr darauf für viele zu langweilig geworden sind. Dazu kommen noch die Wintersportsachen, die man nur in den Semesterferien trägt. Informiert euch, geht auf Second Hand Märkte oder kauft gebrauchte Sachen online bevor ihr in den Laden geht.

Weißer Mantel

Weißer Mantel

Weißer Mantel

Weißer Mantel

Mantel: Hipsisters (via kleiderkreisel), Jeans: Wunderwerk, Schuhe: Vegetarian Shoes (Second Hand), Longsleeve Crop Top: Lanius


Fotos: Marianne Hofbauer



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.